Magazin

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
17.März.2009 │ Archiv der Jugendkulturen e.V.

Buchprojekt: Jugendkulturelle Projekte in der Jugendarbeit

Das Berliner Archiv der Jugendkulturen e.V. plant eine Veröffentlichung zum Thema »Jugendkulturelle Projekte in der Jugendarbeit«. Um die Vielfalt und Kreativität jugendkultureller Arbeit darzustellen, können Träger können ab sofort eigene jugendkulturelle Projekte einreichen. Eine Jury entscheidet, welche Projekte abschließend in dem Buch veröffentlicht werden!


50 Beispiele aus der Praxis 

Jugendkulturen sind ein hervorragender Schlüssel, um Zugang zu Jugendlichen zu bekommen. Nicht nur die Offene Jugendarbeit in Jugendklubs, Verbänden, Vereinen und auf der Straße  ist kaum denkbar ohne Kenntnis und Einbeziehung der jugendkulturellen Interessen von Jugendlichen (ihrer Musik, Mode, Cliquen und Szenen) auch in Schulen entwickeln sich seit  einigen Jahren – wenn auch noch sehr zaghaft – Ansätze, die jugendkulturellen Bezüge der SchülerInnen ernst zu nehmen.

In diesem Buch will das Archiv der Jugendkulturen e.V. beispielhafte Projekte aus der Jugendarbeit präsentieren, die jugendkulturelle Aktivitäten in ihren Ansatz miteinbeziehen. Andere Einschränkungen gibt es bei der Auswahl nicht: Musik-, Tanz-, Graffiti-, Reise-, Film-, Literatur- oder Fotoprojekte werden genauso vorgestellt wie historisch oder politisch orientierte Projekte. Als Träger können Schulen, Jugendklubs, Jugendgruppen, Vereine, KünstlerInnen oder andere Projekte einreichen.

Die eingereichten Projekt sollen innovativ, anregend und hilfreich für die PraktikerInnen von heute und morgen sein. Insbesondere bei interkulturellen/antirassistischen und geschlechtsbewussten Projekten sieht das Archiv der Jugendkulturen e.V. den größten Orientierungs- und Handlungsbedarf bei AkteurInnen der schulischen wie außerschulischen Jugendarbeit und der politischen (Jugend-)Bildung. Die Gesamtheit der präsentierten Projekte soll schließlich auch Trägern, Kommunen, PolitikerInnen und JournalistInnen die Augen öffnen für das breite, kreative Potential moderner, jugendkultureller Arbeit, die sonst oft nur dann ins Blickfeld gerät, wenn etwas nicht so gut funktioniert hat.

Weitere Informationen, Stichworte zur Selbstdarstellung eines Projektes sowie eine Vorlage zum Ausfüllen kann unter  Jugendkulturelle Projekte in Jugendarbeit und Schule herunter geladen werden.

Aus allen bis zum 30. September 2009 eingereichten Projektdarstellungen wird eine fachkundige Jury aus jungen Szene-Angehörigen und professionellen JugendarbeiterInnen 50 Projekte auswählen, die schließlich in dem geplanten Buch präsentiert werden.

Hintergrund

"Jugendkulturelle Projekte in Schule und Jugendarbeit" ist ein Projekt des Archiv der Jugendkulturen e.V. Das Berliner Archiv der Jugendkulturen e. V. existiert seit 1998 und sammelt – als bisher einzige Einrichtung dieser Art in Europa – vor allem authentische Zeugnisse aus den Jugendkulturen selbst (wie Fanzines, Flyer, Musik etc.), aber auch wissenschaftliche Arbeiten und Medienberichte. In seinen 300 m² umfassenden Bibliotheksräumen stellt das Archiv der Öffentlichkeit seine Sammlung kostenfrei zur Verfügung. Darüber hinaus betreibt das Archiv der Jugendkulturen eigene Jugendforschung, berät Kommunen, Institutionen, Vereine etc. und bietet jährlich bundesweit rund 120 Schulprojekttage und Fortbildungen für Erwachsene an. Das Archiv publiziert eine eigene Zeitschrift – das Journal der Jugendkulturen – sowie eine Buchreihe mit jährlich sechs Titeln.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!