Magazin

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
07.Februar.2010 │ AEJN e.V.

Generation 2.0: Workshop Visionen für Regionen

Regionalveranstaltung Hannover: Förderprogramm »Generation 2.0 – Engagement und Bildung in der Jugendarbeit«


Wer vor der Antragsstellung im Förderprogramm Generation 2.0 noch Informationen zu den Förderbedingungen, Beratung für eigene Projektideen und Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen Projekten in der eigenen Region bekommen wollte, der war bei der 5. Veranstaltung »Visionen für Regionen« genau richtig.

Im Raum C des Hauses kirchlicher Dienste in Hannover (HkD) konnten die ProjektmitarbeiterInnen Anne Schirmer und Jens Ninnemann mehr als 20 Interessierte begrüßen und standen für Fragen und Informationen rund um den Online-Förderantrag zur Verfügung. 


Jugendgruppen, die ein neues Projekt verwirklichen wollen, haben in Niedersachsen seit Oktober 2009 eine weitere Fördermöglichkeit: Im Rahmen des Förderprogramms »Generation 2.0 – Engagement und Bildung in der Jugendarbeit« können insgesamt rund 420 Projekte mit jeweils 2.500 bis 10.000 Euro gefördert werden.

Das Antragsverfahren läuft ausschließlich online. Auf der Homepage www.generationzweinull.de ist der Antrag unter dem Button »Online-Antrag« zu finden. Hier kann man sich registrieren und sein Projekt eingeben.

Es wurde darauf geachtet, den Antrag so einfach und verständlich wie möglich zu gestalten. Im Formular selbst gibt es viele Hilfestellungen, durch »Fragezeichen« gekennzeichnet, die bestimmte Formulierungen genauer erläutern. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, als Gruppierung eines Jugendverbandes den Antrag vorerst an den eigenen Verband zu schicken und sich von diesem beraten zu lassen. Die Programmstelle Generation 2.0 steht ebenfalls für Antragsberatung und weitere Fragen zum Förderprogramm zur Verfügung.

Jede Gruppe, die kreativ aktiv ist, kann sich über Generation 2.0 für ihr Projekt oder ihre Aktion die nötige finanzielle Unterstützung sichern. Jede neue Idee, jedes Experiment und jede Vision, die ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit stärkt, hat durch das Förderprogramm Generation 2.0 die Chance realisiert zu werden. Einfach auf die Homepage klicken, sich informieren und den Antrag stellen!

Der nächste Antragsschluss für die Mittelvergabe ist der 1.3.2010.


Ziel der Veranstaltung war es, nicht nur über das neue Förderprogramm zu informieren und bei der Antragstellung zu beraten, sondern auch einen Blick auf die Jugendarbeit in der Region zu werfen. Gemeinsam sollten Visionen für eine Weiterentwicklung der Jugendarbeit vor Ort entworfen werden. Dabei war bemerkenswert, dass aus der Sicht der Teilnehmenden die Themen "Ganztagsschule und Kooperation mit Jugendarbeit" und "Jugendliche mit Migrationshintergrund" mit entsprechendem Handlungsbedarf im Mittelpunkt standen.

Das Förderprogramm »Generation 2.0« soll das ehrenamtliche Engagement und die Strukturen der Jugendarbeit stärken und das Bildungspotenzial von Jugendarbeit herausstellen. Die Projekte werden den vier Themenfeldern »Experimentelles«, »Bildung«, »Integration« und »Visionen« zugeordnet. Zielgruppen des Programms sind Jugendliche in ehrenamtlich geführten Jugendgruppen, die neue Projekte selbst konzipieren und umsetzen wollen.

Hintergrundinformationen

Generation 2.0 ist ein Programm des Landes Niedersachsen zur Förderung von Ehrenamt & Bildung in der Jugendarbeit. Koordiniert wird das Programm vom Landesjugendring Niedersachsen e.V. und ist über eine Laufzeit von drei Jahren angelegt. Über 420 Projekte können von Jugendlichen in ehrenamtlich geführten Jugendgruppen selbst konzipiert und umgesetzt werden. In der ersten Bewilligungsphase wurden 47 Projekte bezuschusst oder komplett finanziert, davon 17 aus dem Kontext der aejn.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!