Magazin

Tag-Cloud

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
03.Mai.2011 │ BBSR

Projektaufruf: Modellvorhaben »Jugend belebt Leerstand« - bis 27.05.11 bewerben!

http://www.bbsr.bund.de

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) ruft alle Interessierten auf, sich bis zum 27. Mai 2011 als Modellvorhaben "Jugend belebt Leerstand" zu bewerben.


Bewerben können sich Städte, Quartiersmanagements, Stadtumbaubüros, Zwischennutzungsagenturen, Jugendvereine/ Jugendorganisationen, Gebäudeeigentümer, Planungsbüros oder vergleichbare Institutionen oder Organisationen.

Im Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus werden Modellvorhaben gesucht, in denen Jugendliche in besonders innovativer Art und Weise Räume umnutzen und dadurch ihre Belange und Interessen direkt umsetzen.

Es sollen Projekte insbesondere in Innenstädten identifiziert werden, die einen nachhaltigen Effekt auf die Stadt- und Quartiersentwicklung haben. Im Forschungsfeld sollen neue Orte und Raumkonzepte entwickelt werden, die Potenziale für eine jugendgerechte Stadtentwicklung bieten – durch selbstbestimmte Freizeitgestaltung, als Plattform für sozialen Austausch, ehrenamtliche Arbeit sowie berufliche Orientierung und Perspektiven. Solche Projekte stellen einen Nutzen für die Jugendlichen, die Stadt und die Gebäudeeigentümer dar.

Hauptkriterium für die Auswahl der Projekte ist die innovative Qualität der Öffnung leer stehender Gebäude für jugendliche Nutzungen. Es sollen neuartige Strategien und Instrumente begleitet werden, die den Jugendlichen das Mit-Reden, Mit-Entscheiden und Mit-Gestalten ermöglichen. 

Möglich ist die Bewerbung mit einer konkreten Umnutzungsidee

  • für ein leerstehendes Gebäude (Typ 1: Jugend-Bau) (externer Link zur Beschreibung). Durch die Bundeszuwendung können im Modellvorhaben Aktivierungs- und Mitwirkungsprozesse, Planung und Konzeption sowie bauliche Komponenten (z.B. Sicherung des Gebäudes, Grundausstattung) finanziell unterstützt werden. Unterstützung je Modellvorhaben: bis zu 120.000 €
  • oder mit einem planerischen Konzepts (Typ2: Jugend-Check) (externer Link zur Beschreibung), das eine spätere Umsetzung zu einem »Jugend-Bau« ermöglicht. Aus den Projekten dieses Typs sollen im Herbst 2011 besonders innovative Konzepte ausgewählt und als Modellvorhaben des Typ 1 zur Entwicklung eines »Jugend-Baus« fortgeführt werden. Unterstützung je Modellvorhaben: bis zu 25.000€ 


Bewerbung

Eine Bewerbung mit den ausgefüllten Projektbogen ist bis zum 27.05.2011 per Mail an jugend{auf}studio-uc{punkt}de möglich!

Weitere Informationen sowie Bewerbungsunterlagen, Projektbögen, Ansprechpartner gibt es auf www.jugendliche.stadtquartiere.de 

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!