Magazin

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
31.Juli.2014 │ Lernen-Helfen-Leben e.V.

2. Barnstorfer Pyrolysetage - Termin vormerken!

Das Ziel der Pyrolysetage im Welthaus Barnstorf ist die Frage, wie einerseits die Brennstoffversorgung in afrikanischen Ländern verbessert werden kann und andererseits die landwirtschaftlichen Böden. Der Pyrolysekocher ist eine relativ einfache Technik, welches beides miteinander verbindet. Deshalb wollen wir bei diesem Seminar vor allem anhand von Beispielen aus Afrika untersuchen, welchen Beitrag der Pyrolysekocher und damit auch die Nutzung von Biomasse für die Entwicklung Afrikas haben kann und wie eine Popularisierung dieser relativ neuen Techik möglich ist.


Die 2. Barnstorfer Pyrolysetage finden statt von Freitag, 10. Oktober bis Sonntagmorgen, 12. Oktober im Welthaus Barnstorf. Namhafte Referenten haben bereits zugesagt, so Prof. Otterpohl aus Hamburg oder Frau Christa Roth, die Ofenspezialistin der GIZ. Auch Richard Fetzner und Jörg Fingas wollen kommen, die schon seit Jahren an der Verbesserung der Pyrolysetechnik arbeiten.

Organisiert wird alles von Lernen-Helfen-Leben e.V., einem niedersächsischen Verein für Entwicklungszusammenarbeit. LHL befasst sich im Rahmen seiner entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland seit Jahren mit Themen im Bereich Aufforstung, holzsparende Öfen, erneuerbare Energien, Ausbildung in Afrika. Wir haben in der Vergangenheit schon sehr unterschiedliche Fragen untersucht, von der Kompostierung über Handwerkerausbildung bis zum Bau von Solarlampen. In Afrika sind wir derzeit in acht Ländern tätig.

Die 2. Barnstorfer Pyrolysetage sind kein Seminar für Spezialisten. Was hier verhandelt wird, versteht jeder und jeder kann mitwirken, jung und alt.

Die Veranstaltung wird von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung gefördert, die neben Projekten der Entwicklungszusammenarbeit auch Umwelt- und Naturschutzprojekte in Niedersachsen unterstützt.

 

 

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!