Magazin

Tag-Cloud

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
07.Januar.2015 │ Landesschülerrat Niedersachsen

Landesschülerrat Niedersachsen ruft zum Schulstreik „gegen den Boykott“ auf!

Im Konflikt um die von der Landesregierung beschlossene Stunde Mehrarbeit der Lehrkräfte an Gymnasien haben viele Personalräte in Beratung mit den Gewerkschaften intern die Empfehlung ausgesprochen, freiwillige Klassenfahrten künftig nicht mehr durchzuführen, „um die Gymnasiallehrer/-innen zu entlasten“.   „Für uns Schülerschaft ist das nicht hinnehmbar!“, so verschiedene Schüler/-innenund Jugendvertretungen aus Niedersachsen, die nun ein klares Zeichen gegen den Boykott setzen möchten.


Um dies zu tun, rufen diverse Jugendorganisationen am 14. Januar 2015 zum landesweiten Schulstreik auf. Alle Schülerinnen und Schüler, deren Klassenfahrten derzeit boykottiert werden, sind aufgerufen, am besagten Mittwoch nicht zur Schule zu gehen und stattdessen die große, zentrale Kundgebung in Hannover zu besuchen. 

Diesen „Schulstreik“ unterstützt auch der Landesschülerrat Niedersachsen ausdrücklich! Um 10 Uhr wird es losgehen. Nach der Hauptkundgebung auf dem Opernplatz beim Hauptbahnhof werden die Demonstranten eine Route zum Philologenverband und anschließend zum Landtag gehen. Auch hier wird es jeweils eine kurze Kundgebung geben. Enden soll diese Demonstration dann um 14 Uhr 

Die Idee zum Schulstreik entwickelte sich, als wir zunehmend von Schülervertretungen und einzelnen Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Land Nachrichten bekamen, in denen auf die bestehenden Missstände und das schlechte Schulklima durch den Boykott hingewiesen wurden und Maßnahmen unsererseitsgefordert wurden“, berichtet Tjark Melchert, stellvertretender Vorsitzender des Landesschülerrates, der diese Demonstration als Privatperson angemeldet hat. Melchert weiter: „Es würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Schülervertretungen, Schulen und einzelne Schülerinnen und Schüler für diese Aktion begeistern würden. Es ist eine große Chance für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler, selbst Initiative zu ergreifen und sich aktiv gegen den Klassenfahrtenboykott zu wehren!

„Es werden viele Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schulen aus ganz Niedersachsen erwartet. Wir hoffen auf Unterstützung der Kreisschülerräte und auf die Unterstützung einzelner Schüler via Facebook. Dort gibt es die Veranstaltung „Schulstreik gegen den Boykott – WIR brauchen UNSERE Fahrten“ auf die jeder aufmerksam machen sollte. Die Demo richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler, die sich bisher vielleicht noch kein Gehör verschaffen konnten. Wir merken, dass dieses Thema ein sehr Wichtiges für Schülerinnen und Schüler ist. Ein Beleg dafür ist die starke Resonanz, die wir bekommen“, ergänzt Helge Feußahrens, der Vorsitzende des Landesschülerrates.

Unterstützt wird diese Demonstration neben dem Landesschülerrat Niedersachsen auch von den niedersächsischen Landesverbänden der Grünen Jugend, der Jusos, der Jungen Union, der Schüler Union, der Jungen Liberalen und von vielen weiteren kleineren Organisationen.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!