Magazin

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06

„Conchita Wurst ist ja auch berühmt: Er... äh.. sie hat es da auch viel leichter!”

Qualifizierungseinheit zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in kommunikativen Zusammenhängen am 08.05.15 in Hannover.


Die Jugendverbände des Landesjugendring Niedersachsen e.V. treten seit jeher für eine Gesellschaft ein, in der alle Kinder und Jugendlichen die gleichen Möglichkeiten erhalten und setzen sich gegen Diskriminierung z.B. aufgrund von Herkunft, Geschlecht oder eben sexueller Orientierung ein. Doch es gibt noch viel zu tun, nicht zuletzt im Bereich „Gender & geschlechtliche und sexuelle Vielfalt”: Kinder und Jugendliche, die sich in Bezug auf ihre Geschlechtsidentität und/oder sexuelle Orientierung nicht in der gängigen heterosexuellen Zwei-Geschlechterordnung wiederfinden, bleiben (auch) in der Jugendverbandsarbeit oft unsichtbar oder ihre Lebensweisen werden abgewertet. Sprache und Schrift spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. 

Sprache und Schrift werden im Alltag oft als relativ neutrale Mittel verstanden, die einfach benutzt werden, um miteinander zu kommunizieren. Gleichzeitig sind sie aber auch sehr machtvolle Instrumente, die sowohl Einschluss als auch Ausschluss bewirken können. Wir handeln also nicht nur mit unseren Taten, sondern auch mit dem, was wir sagen oder schreiben bzw. nicht sagen oder auslassen. Diskriminierung kann explizit sein, wie etwa in Schimpfwörtern oder sexistischen, homo- oder transfeindlichen „Witzen”, kann aber auch implizit erfolgen, z.B. indem Personengruppen nicht erwähnt werden.

Ziel der geplanten Qualifizierungseinheit ist es, das eigene Wissen zu den Lebenslagen queerer Jugendlicher zu erweitern, sich für Auslassungen bzw. Ausgrenzungen durch Kommunikation zu sensibilisieren und Impulse an die Hand zu bekommen, diesen bewusst entgegenzuwirken. Dabei soll es u.a. um folgende Fragen gehen: 

  • Um welche Menschen geht es überhaupt wenn von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt die Rede ist?
  • Was brauchen gleichgeschlechtlich empfindende Jugendliche in der Jugendarbeit?
  • Wie können wir Jugendliche ansprechen und unterstützen, die sich nicht geschlechterrollenkonform verhalten oder identifizieren? 
  • Unterstrich, Sternchen etc. - mit welchem „Zeichen” drücke ich eigentlich was aus?  

Termin

08.05.2015 von 12:45 -18:00 Uhr in Hannover.

Zielgruppe

Max. 20 ehren- und hauptamtliche Multiplikator-inn-en aus der Jugendarbeit.

Referentin

Stephanie Nordt (Dipl.-Soz.päd.) ist Bildungsreferentin, Gendertrainerin und Diversity-Trainerin sowie Mitglied der Global Alliance for LGBT Education (GALE).  Sie arbeitet seit 1999 bei KomBi – Kommunikation und Bildung und hat 2009 die Bildungsinitiative QUEERFORMAT mitgegründet. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Antidiskriminierung und Menschenrechtsbildung Lebensformenpädagogik, Pädagogik der Vielfalt, Diversity Education, Inklusionspädagogik sowie vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung. Die Bildungsinitiative QUEERFORMAT (www.queerformat.de) ist ein Trägerverbund der Berliner Bildungseinrichtungen ABqueer und KomBi.  Im Rahmen der parlamentarischen Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ (ISV) führen sie Bildungsmaßnahmen für Schulen, Kindertagesstätten, Jugendämter und andere Träger der Kinder- und Jugendhilfe durch.

Kosten

Keine, Fahrtkosten werden nicht erstattet.

Anmeldung

Bitte bis zum 04.05.2015 an info{auf}generationhochdrei{punkt}de oder unter 0511-51945125. 

Hintergrund

Die Qualifizierungseinheit findet im Rahmen des Förderprogramms Generation³ statt. Das Förderprogramm Generation³ wird gefördert durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. 

Dateien:
Quali_Modul_08052015.pdf525 K
andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!