Magazin

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04

Vernetzte Lebenswelten: Ergebnisse der SHELL JUGENDSTUDIE 2015 zum Freizeit- und Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen

Mitte Oktober 2015 erscheint die 17. Shell Jugendstudie und nimmt in ihren Ergebnissen die Lebensgewohnheiten von Heranwachsenden in den Blick, dokumentiert ihre Wünsche und Erwartungen und gibt Einblick in ihr Lebensgefühl.


Die Fachtagung im Rahmen der Mediatage Nord setzt ihren Schwerpunkt auf das Freizeit- und Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen und zeigt neueste Erkenntnisse aus der frisch erschienenen Jugendstudie.

  • Wie nutzen Jugendliche das Internet?
  • Welche Rolle spielen Vernetzung und Kommunikation in ihren Lebenswelten?
  • Welche Erwartungen formulieren sie in Bezug auf Medien?
  • Welche Chancen und Herausforderungen sehen sie in ihrer Zukunft?

Ingo Leven, TNS Infratest Sozialforschung (München), Co-Autor der Shell Jugendstudie, setzt aus der Vielfalt der Studienergebnisse den Fokus auf jugendliches Mediennutzungsverhalten und präsentiert die Ergebnisse der aktuellen und repräsentativen Befragungen aus dem Jahr 2015. Im Anschluss an den Vortrag tauschen sich die Teilnehmer_innen der Tagung in einem World-Café dazu aus, was sich aus den Ergebnissen der Studie für die Jugendarbeit von heute und morgen ableiten lässt.

Programm

  • 09:30 Uhr Begrüßungskaffee, Anmeldung
  • 10:00 Uhr Begrüßung, Alexandra Ehlers, Vorsitzende, Landesjugendring Schleswig-Holstein
  • 10:15 Uhr „Ergebnisse der Shell Jugendstudie 2015 zum Freizeit- und Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen” Ingo Leven, TNS Infratest Sozialforschung München
  • 12:00 Uhr Mittag Stehimbiss
  • 13:00 Uhr World-Café: „Was benötigt Jugendarbeit in den kommenden Jahren, um die digitale Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen attraktiv mitzugestalten?”
  • 15:00 Uhr Ende

Referent

Ingo Leven ist seit 2001 Projektleiter bei TNS Infratest Sozialforschung in München und in dieser Funktion seit 2002 Co-Autor der Shell Jugendstudien. Der gebürtige Berliner sieht in der Shell Jugendstudie den großen Fundus, um zu verstehen, was junge Menschen bewegt und damit auch Gesellschaft in Bewegung setzen wird. Einen Schwerpunkt hat die Shell Jugendstudie 2015 hierbei rund um das Thema Internet. Dabei geht es nicht nur um die wöchentliche Nutzungsdauer, sondern auch die Nutzungsvielfalt und die Einstellungen der Jugendlichen werden sichtbar gemacht.

Moderation

Björn Bertram, Geschäftsführer Landesjugendring Niedersachsen

Sonja Reichmann, Digitale Medien, Landesjugendring Niedersachsen

Tagungsorganisation

Karin Senger, Referentin Landesjugendring Schleswig-Holstein 

Kosten & Anmeldung

Teilnehmer_innenbeitrag: 15.- Euro (inkl. Tagungsgetränke und Imbiss), Anmeldung an Landesjugendring Schleswig-Holstein, Holtenauer Str. 99, 24105 Kiel, Telefon: 0431/800984-0, Fax: 0431/800984-1, Email: info{auf}ljrsh{punkt}de, Anmeldeschluss: 26.10.2015

Ort

Industrie- und Handelskammer zu Kiel, Haus der Wirtschaft, Bergstraße 2, 24103 Kiel

Hintergrund Jugendstudie

Bereits seit 1953 beauftragt Shell in Deutschland unabhängige Forschungsinstitute mit der Erstellung der Jugendstudien, um Einstellungen, Werte, Gewohnheiten und Sozialverhalten von Jugendlichen in Deutschland zu untersuchen. Dabei rücken ausgewählte Schwerpunktthemen in den Blick: Ging es in „Jugend 2000” um das Thema Ausländer/Ausländerfeindlichkeit, stand in 2002 das Politikverständnis von Jugendlichen im Fokus. „Jugend 2006” beschäftigte sich mit dem Rollenverständnis in Bezug auf Bildungschancen, in 2010 standen ökonomische Aspekte im Mittelpunkt der Untersuchung. Die Shell Jugendstudien gehören zu den Standardwerken der Jugendforschung in Deutschland.

Die Langzeitberichterstattung wird alle drei bis vier Jahre an ein Wissenschaftler_innnenteam vergeben; seit 2002 wird sie von einem Forscherteam der Universität Bielefeld unter Leitung von Prof. Klaus Hurrelmann und TNS Infratest Sozialforschung aus München gemeinsam erstellt.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!