Magazin

Tag-Cloud

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04

Wunsch(t)räume „1”

Ein Filmworkshop für alle ab 14 Jahren in den Osterferien! Jetzt direkt anmelden!


„Begleitet von professionellen Filmemachern lässt du deinen eigenen Film entstehen!”

Das Storyboard erarbeiten wir gemeinsam. Du kannst vor oder hinter der Kamera stehen, und erstellst ein Drehbuch oder übernimmst Beleuchtung oder Ton. Du lernst, was alles möglich ist, auch ohne superteure Technik. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wann?

In den Osterferien. Aufgrund der Feiertage wird  der Workshop von Freitag bis Dienstag inklusive Wochenende angeboten.

Produktion und Schnitt

Freitag, 18.03.2916 bis Dienstag, 22.03.2016, jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Preview

Den Termin überlegen wir gemeinsam!

Wo?

Im Jugendcafé LiNo51 (ehemals Jugendtreff Elisenstraße), Elisenstraße 10, 30451 Hannover. 

Kosten?

10 € zahlbar am ersten Teilnahmetag.

Anmeldung

ViA Linden e.V., Marion Latzke, Elisenstraße 10, 30451 Hannover, direkt telefonisch 0511-456392 oder per Mail an latzke{auf}jtlinden{punkt}de

Weitere Infos

Schwerpunkt von „Wunsch(t)räume 1″ ist der Bereich Dokumentarfilm. Die vielfältigen Möglichkeiten eines Dokumentarfilmes (Interviews, begleitende Kamera, Sprecher_innen, Kommentare u.s.w) sollen ausprobiert werden und eine gemeinsame Produktion entstehen. 

Die Teilnehmer_innen werden durch Fachkräfte im Bereich Film, künstlerische Gestaltung, kreatives Schreiben (Drehbuch) und szenisches Spiel betreut. „Wunsch(t)räume“ – das Thema des Projektes steht für das, was junge Menschen am Anfang ihres selbstständigen Lebens erwarten, wovon sie träumen, was sie sich wünschen, welche Räume sie benötigen, um der anspruchsvollen Zukunft gerecht zu werden.

In der aktuellen gesellschaftlichen Situation steht die „junge Generation“ oft im kritischen Fokus. Einerseits erfahren sie Stigmatisierung (Migration gleich Bildungsferne, Parallelgesellschaft, Medienkonsum), andererseits „buhlen“ Wirtschaft, Politik und Medien um die „Jungen“ - als Wirtschaftsfaktor, als zukünftige und junge Wähler_innen und als Konsument_innen.

Die Anforderungen, die Gesellschaft an sie stellt, sind immens. Orientierung und Perspektive sind abhängig von vielen Faktoren, Teilhabe, bildungsferne und -nahe Elternhäuser, finanzielle Sicherheit bzw. Unsicherheit. Aufenthaltsstatus, religiöse Zugehörigkeit, Migrationsgeschichte spielen eine entscheidende Rolle.  

Viele junge Menschen werden „sprachlos“, viele sprechen eine Sprache, die die Erwachsenen nicht verstehen bzw. die uns betroffen macht.

Wir möchten mit diesem Projekt jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich „Gehör zu verschaffen“. Ihnen mit dem Medium Film ein Werkzeug „an die Hand geben“, dass über vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten verfügt und dessen Potenzial in Bezug auf Wirksamkeit und Erreichbarkeit groß ist.

In den Workshops werden die Teilnehmer_innen sowohl im fachlich / technischen Bereich geschult, als auch über verschiedene Methoden in die inhaltliche Erarbeitung eingeführt. 

Hintergrund

Ein Kooperationsprojekt zwischen ViA Linden, IBo Linden e.V. und der IGS Linden. Das Projekt  „Wunsch(t)räume 1″ wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft” der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!