Magazin

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
28.April.2016 │ Zeitbild Stiftung

Gesucht: Deine Ideen für eine Klima-APP

Im Projekt "Green Hack – Open Innovation for Climate" entwickeln Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren gemeinsam mit IT-Entwicklern im Rahmen eines Hackahtons eine Klima-App. Der Hackathon findet im Sommer 2016 im Rahmen des Tech Open Air Berlin statt, das jährlich internationale Gründer aus der IT- und Start up-Szene versammelt.


Schick uns Deine Ideen für eine Klimaschutz-App! Gewinne eine Hackathon-Teilnahme mit App-Profis in Berlin.

Du

  • bist zwischen 14 und 20 Jahre alt.
  • hast clevere Ideen zur Gestaltung einer Klima-App für Jugendliche.
  • willst aktiv einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.
  • hast Lust, bei einer innovativen Idee mitzuwirken.

Deine Aufgabe

  • Mach Dir Gedanken, wie sich Themen aus den Bereichen Klima- und Umweltschutz in eine App integrieren lassen.
  • Schick uns Deine Ideen bis zum 31. Mai 2016.
  • Sprich mit Deinen Lehrern und frag sie, ob ihr die Ideen zur App im Unterricht behandeln könnt. Wir schicken euch gerne kostenlose Unterrichtsmaterialien.
  • Eure Ideen könnte Ihr als Klassenverbund, Freundeskreis, Gruppe oder Einzelperson einreichen. Auch ganz ohne Euren Lehrer.
  • Nur Mut! Keine Idee ist zu gewagt!

 So läufts

  • Deine Ideen reichst Du über E-Mail, Twitter, WhatsApp oder Instagram bei uns ein.
  • Dabei ist Deiner Phantasie keine Grenze gesetzt: Es können Fotos, Videos oder Texte sein.
  • Du kannst Vorschläge zur Funktion der App oder zu Themen, zum Beispiel aus den Bereichen Mobilität, Energie, Ernährung, Recycling, einreichen. Das sind nur Beispiele. Neben diesen gibt es andere spannende Themen, die hier nicht aufgeführt sind. Wichtig ist nur, dass es im weitesten Sinne um Klimaschutz geht und Euch die App bei der Umsetzung von CO2-Einsparungen hilft.

Dein Gewinn

  • Zwölf SchülerInnen dürfen Ende Mai 2016 in Berlin an einem Workshop teilnehmen, bei dem die App zusammen mit Profis geplant wird.
  • Die zwölf SchülerInnen nehmen im Juli 2016 am „grünen“ Hackathon* beim Tech Open Air teil und treffen interessante Leute aus der IT-Branche. 

Und jetzt los! Was muss eine App können, die Dir dabei hilft, das Klima zu schützen? Schick uns Deine Ideen: über WhatsApp (017685402122), Instagram (Greenhack_Berlin), Twitter (@greenhackberlin) oder Facebook (Green Hack App) kannst du deine Idee einreichen.

Hintergrundinformationen

Das Projekt "Green Hack – Open innovation for climate" bezieht Jugendliche aktiv in die Entwicklung einer für sie relevanten App zum Klimaschutz ein. Von der Entscheidung welche Themen und Funktionen die App umfassen soll, über die Prämierung der App, hin zu der Betatestphase sind die Jugendlichen in die App-Entwicklung einbezogen. 

Der Hackathon* im Sommer 2016 stellt den Höhepunkt des Projektes dar. Bereits im Vorfeld werden die Jugendlichen über vielfältige Wege in das Projekt eingebunden. Über WhatsApp und Instagram reichen die Jugendlichen ihre Ideen zu Funktionen und Themen der App ein. Anhand dieser Einreichungen werden 12 Jugendliche als Core-Team, das sich als Repräsentanz aller Jugendlichen versteht, ausgewählt. In einem sich anschließenden Workshop bereiten die Jugendlichen die eingereichten Ideen auf und stellen sie zum Hackathon vor. Ihre Ideen dienen den Entwicklern als Grundlage zur Gestaltung der App. Auch in der Jury, die die Gewinner-App auswählt, sind die Jugendlichen vertreten. Ist die App einmal entwickelt sind es wiederrum die Jugendlichen, die sie als erstes in der Betaphase testen und Anregungen zur Verbesserung liefern.  

Ideenaufruf für Lehrer-innen und Multiplikator-inn-en (PDF)

*Hackathon = Veranstaltung, bei der gemeinsam Software entwickelt wird

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!