Magazin

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06

LAG Jungenarbeit NRW sucht zwei Fachkräfte/Jugendbildungsreferenten*

Die Fachstelle Jungenarbeit NRW der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW (Träger) ist eine landes- wie bundesweit anerkannte Einrichtung zur Förderung von Jungen* und geschlechterbewusster Jungenarbeit mit Informations-, Beratungs-, Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Modellprojektangeboten.


Die Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Nordrhein Westfalen e.V. sucht zum 1.Oktober 2016 (ggf. auch für später)

zwei Fachkräfte/Jugendbildungsreferenten*

für die Durchführung des Projektes „Jungen* und junge Männer* mit Flucht- und Migrationserfahrungen - eine Beratungs-, Qualifizierungs- und Praxisentwicklungsoffensive der LAG Jungenarbeit NRW“.

Es handelt sich um zwei erst einmal bis zum 31.12.2017 befristete Teilzeitstellen im Umfang von jeweils 24 Arbeitsstunden pro Woche. Dienstsitz ist die Fachstelle Jungenarbeit der LAG Jungenarbeit NRW in Dortmund. Das Arbeitsgebiet umfasst ganz Nordrhein-Westfalen.

Hauptarbeitsschwerpunkte sind die Felder der Jugendhilfe nach SGB VIII. Das Gesamtprojekt ist fachlich eng an die Geschäftsstelle der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW / Fachstelle Jungenarbeit NRW angebunden und kann auf bestehende Netzwerke, Verteiler und bewährte Erfahrungen und Strukturen zurückgreifen.

Zu den Aufgaben der 1. Teilzeitstelle (Beratung/Fortbildung) gehören:

  • Entwicklung und Durchführung von Beratungs-, Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten für unterschiedliche Träger, Fachkräfte und Netzwerke der Jugendhilfe
  • Durchführung von Vorträgen, Werkstattgesprächen, praxisnahen Inhousefortbildungen, Fachforen
  • Moderation und Anleitung des hierfür zu bildenden Honorarkräfteteams
  • gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Entwicklung einer Website zum Thema
  • Mitarbeit in der Evaluation des Projektes
  • Mitarbeit in relevanten Gremien, AGs, Netzwerken

Zu den Aufgaben der 2. Teilzeitstelle (exemplarische Praxisentwicklung) gehören:

  • Initiierung, Beratung, Durchführung bzw. Begleitung von mindestens sieben exemplarischen Praxisprojektentwicklungsprozessen in verschiedenen Feldern der Jugendarbeit zum Thema, i.d.R. an einem Standort wie z.B. Hagen
  • Sicherung des Transfers durch die Durchführung regionaler Konferenzen und Werkstattgespräche
  • gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Entwicklung einer Website zum Thema
  • Mitarbeit in der Evaluation des Projektes
  • Moderation und Anleitung der Projektträger vor Ort
  • Mitarbeit in relevanten Gremien, AGs, Netzwerken

Wir erwarten folgende Erfahrungen und Fähigkeiten:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor oder Master Sozialpädagogik, Sozialwesen, Soziale Arbeit)
  • Praxis- bzw. Berufserfahrungen in der Jungenarbeit und/oder interkulturellen Jungenarbeit, Reflexion von Männlichkeit
  • Erfahrungen in Beratungsprozessen (Stelle 1 und 2) und in der Erwachsenenbildung (Stelle 1)
  • Erfahrungen in der Projektumsetzung und in der Projektmoderation (Stelle 2)
  • Erfahrungen in der Verwendung von Fördergeldern
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office Programmen
  • Professioneller Umgang mit Social Media
  • sehr gute Kommunikations- und Gruppenmoderationsfähigkeit, Team- und Vernetzungsfähigkeit - Bereitschaft zur Reisetätigkeit und ggf. Terminwahrnehmungen auch außerhalb der regulären Arbeitszeit

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L 10
  • Vielfältige Möglichkeiten zur eigenständigen Gestaltung des Arbeitsfeldes im Rahmen des Projektkonzeptes
  • Unterstützung durch das interdisziplinäre Fachstellen-Team
  • attraktive Arbeitsplätze in sehr gut mit ÖPNV erreichbarer, zentralerer Lage in Dortmund - ein im Bereich des SGB VIII zukunftsweisendes Arbeitsfeld

Bewerbung

Wenn Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben, bitten wir um Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 09. September 2016 an folgende Anschrift:

Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW / Fachstelle Jungenarbeit NRW
Huckarder Straße 12
44147 Dortmund

Gerne auch in elektronischer Form an: info{auf}lagjungenarbeit{punkt}de Bitte als Stichwort: Projektbewerbung Stelle 1 oder 2 angeben

Bitte geben Sie auch ihren frühestmöglichen Antrittstermin bekannt.

Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei Sandro Dell`Anna oder Hendrik Müller: Tel.: 0231-53 42 174, Mail: info{auf}lagjungenarbeit{punkt}de

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!