Magazin

Kalender

M D M D F S S
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04

Teamende für „map the gap“ gesucht

Niedersachsen ist ein vielfältiges Land: Wenn man mit offenen Augen durch die Städte und Dörfer des Landes geht, findet man überall Beispiele für ein gelebtes Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft, Kultur, Religion, sexueller Orientierung sowie mit und ohne körperliche/geistige Beeinträchtigungen — man findet aber auch überall Beispiele für bewusste oder unbewusste Ausgrenzung im Alltag oder Orte, an denen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) schreckliche Folgen hat.


Mit dem neuen Projekt map the gap wollen wir jungen Menschen die Gelegenheit bieten, sich spielerisch mit den Chancen einer vielfältigen Gesellschaft und den negativen Folgen von GMF in ihrer Lebenswelt auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Gestaltung interaktiver, themenbezogener GPS-Touren mithilfe einer App. An den einzelnen Infopoints der Tour sollen die Teilnehmenden später Aufgaben lösen.

 

Für die Erstellung der GPS-Touren suchen wir nun Teamende auf Honorarbasis, die im Rahmen von Wochenend-Workshops gemeinsam mit Jugendgruppen in verschiedenen Dörfern und Städten in Niedersachsen auf die Suche nach Orten der Vielfalt und der Diskriminierung gehen und daraus dann die interaktiven Touren erstellen.

 

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular ist auf www.ljr.de/projekte/mapthegap zu finden – Bewerbungsschluss ist der 18.01.2017.

 

map the gap ist ein gemeinsames Projekt des Landesjugendrings Niedersachsen und des Zentrums Demokratische Bildung. Das Projekt wird aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gefördert. 

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!