Magazin

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
03.Juli.2017 │ 

Weserbeatz – Nazis aus dem Takt bringen

Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, gemeinnützigen Vereinen und Organisationen veranstaltet am 12.08.2017 ein eintägiges Festival in Nienburg/Weser.


Im Kontext einer Vernetzung von jungen Aktiven und Gewerkschaften in Nienburg ist Ende 2016 die Idee entstanden, ein eintägiges Festival gegen Rechts in Nienburg zu organisieren. Mittlerweile hat sich dafür ein generationsübergreifendes Netzwerk aus verschiedensten Akteuren von Gewerkschaften, selbstständigen Jugendgruppen und Vereinen zusammengefunden, das gemeinsam an der Umsetzung des Festivals arbeitet.

Unter dem Titel „Weserbeatz – Nazis aus dem Takt bringen!“ soll das Festival am 12.08.2017 auf dem Gelände des Bürgermeister-Stahn-Walls stattfinden. Das Festival soll kostenlos zugängig sein, um allen Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich zu engagieren und einen Tag im Zeichen von Demokratie und Toleranz zu verbringen.

In Nienburg sind Menschen mit einer seit etwa 3 Jahren wachsenden Neonaziszene konfrontiert. Auch vor dem Hintergrund des Erstarkens rechtspopulistischer und rechtsextremer Parteien, der sinkenden Wahlbeteiligung und der anstehenden Bundestagswahl soll in Nienburg ein Zeichen gegen Rassismus und sonstige Formen der Diskriminierung und für Demokratie gesetzt werden. 

Am Samstagmorgen soll das Festival mit einer Eröffnungsrede starten. Zwischen den Bands, Poetry-SlammerInnen und politischem Kabarett gibt es ebenfalls kurze Redebeiträge zum Thema des Festivals. Auf dem gleichzeitig stattfindenden Wochenmarkt, soll mit einem Walking Act und einer bunt geschmückten Langen Straße auf das Festival aufmerksam gemacht werden. Bis zum Nachmittag soll so ein Kulturprogramm für jedes Alter geschaffen werden. Zusätzlich sollen sich zivilgesellschaftliche Organisationen vor Ort an Ständen auf dem Festivalgelände präsentieren. So können sich Bürgerinnen und Bürger auch über Möglichkeiten informieren, sich zu engagieren. Am Nachmittag soll es nochmals einen längeren Redebeitrag geben. Danach bauen die Stände langsam ab und der Fokus verschiebt sich auf die Bands und ihre Musik. Das Festival hält für jede Altersgruppe etwas bereit.

Ziel ist es, ein Signal gegen rechtsextreme Aktivitäten in Nienburg zu setzen, an dem sich viele Nienburger und Nienburgerinnen beteiligen können.

Kooperationspartner sind unter anderem: Runder Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt, Gewerkschaften, Jugendgruppen und – initiativen, WABE Fach- und Koordinierungsstelle, ATTAC, Rockinitiative Nienburg e.V., Kreisjugendring Nienburg  

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!