Magazin

Tag-Cloud

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02

Jugendarbeit unverzichtbar für Integration und Teilhabe: Hälfte der Integrationspreise für die Jugendverbandsarbeit!

Bereits zum 4. Mal wurde am 27.08.2018 der niedersächsische Integrationspreis von Ministerpräsident Stephan Weil und der Nds. Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe Doris Schröder-Köpf vergeben. Zwei der vier Preisträger-innen kommen aus der Jugendverbandsarbeit.


Die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Heiningen der Samtgemeinde Oderwald wurde ausgezeichnet, da von den 14 aktiven Mitgliedern neun aus Migrant-inn-enfamilien stammen. Das Projekt „Unter Freunden – Projekt zur Partizipation und Inklusion geflüchteter Kinder und Jugendlicher in Braunschweig und Umgebung“ der Naturfreundejugend Braunschweig hat junge Menschen mit und ohne Zuwanderungshintergrund zusammengebracht durch Patenschaften, Sport, Rap-Workshops, Deutschkurse und Ausflüge. In beiden Gruppen sind durch das Zusammenkommen im Verein Bekanntschaften zustande gekommen und oft zu Freundschaften gewachsen. Diese beiden Preisträger-innen aus der Jugendarbeit zeichnen ein schönes Bild, wie sich Jugendgruppen und Jugendverbände in die Gesellschaft einbringen.

Oliver Ohm, Fachvorstand Vielfalt im Landesjugendring betont: „Die Öffnung der Angebote der Jugendarbeit für junge Geflüchtete und Jugendliche mit familiärer Migrationsgeschichte sind ein wichtiges Anliegen des Landesjugendrings und der Mitgliedsverbände. Wir sind froh über und stolz auf jede Jugendgruppe, die sich in dem Bereich engagiert. Zum Glück gibt es viele davon.“

Die Preisverleihung belegt, wie wichtig der Beitrag der Jugendverbände zur Partizipation und Teilhabe von jungen Menschen mit Fluchterfahrung und familiärer Migrationsgeschichte ist. Im Rahmen des Projektes „neXTkultur – Migration | Partizipation | Integration | Kooperation“ engagieren sich die Jugendverbände seit 2011 verstärkt für die Integration von jungen Menschen mit Migrationsgeschichte. Die Arbeit der Jugendverbände mit jungen Menschen mit Fluchterfahrung begleitet der Landesjugendring seit 2015 mit dem Projekt „QiK – Qualifizierung für interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit“. Damit die Jugendverbände diese Querschnittsaufgaben auch weiterhin übernehmen können, ist sowohl die Fortführung dieser Projekte als auch eine ausreichende Finanzierung der Bildungsarbeit der Jugendverbände unerlässlich.

Eine Mitgliedschaft in Jugendverbänden ermöglicht identitätsbildende Zugehörigkeitserfahrungen, das Erleben von Demokratie, den Zugang zu Strukturen sowie das Knüpfen von Kontakten und das Erlernen von Interessenvertretung. Jugendliche entwickeln in der Arbeit mit Jugendgruppen, als Teamende auf Freizeiten oder Referent-inn-en auf Seminaren wichtige soziale Kompetenzen, übernehmen Verantwortung und werden Teamplayer-innen – Fähigkeiten, die wichtig sind für die Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben. Auch geflüchtete Jugendliche und Jugendliche mit (familiärer) Migrationsgeschichte werden durch Jugendverbände – darunter auch Vereinigungen junger Menschen mit Migrationsgeschichte – an Engagement herangeführt, welches sie oft für die Übernahme späterer gesellschaftlicher Verantwortung vorbereitet.

Dieses Jahr stand die Ausschreibung des Preises unter dem Motto „Integration in Vereinswesen und Nachbarschaft“, und Vereine, Initiativen und Institutionen, die sich in diesem Bereich engagieren, konnten sich bewerben oder vorgeschlagen werden. Bis zum offiziellen Einsendeschluss waren über 160 Vorschläge – darunter etliche Organisationen aus der Jugendarbeit – bei den Verantwortlichen eingegangen. Es wurden vier Integrationspreise vergeben, sowie zusätzliche ein Sonderpreis des Bündnisses „Niedersachsen packt an“.

Die Preisträgerinnen und Preisträger sind:

  • Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Oderwald
  • Kleingartenverein Deutsche Scholle e.V. (Osnabrück)
  • Naturfreundejugend Braunschweig e.V.
  • Netzwerk „Nachbarschaft Asendorf“

Beim Sonderpreis des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ entschied sich die Jury für das Wohnprojekt „Buntes Leben im Englischen Viertel“ des Landkreises Hameln-Pyrmont. 

Statements und mehr…

Ausführliche Informationen und Videobeiträge von allen prämierten Vereinen und Initiativen gibt es auf der Webseite der Niedersächsischen Staatskanzlei.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!