Regionale Veranstaltungen

Kalender

M D M D F S S
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02

Veranstaltungen

Übersicht

Anzeige sortieren:
Erweiterte Suche
20.09.2016
  

Fahrt nach Kurdistan NGO Arbeit, Land, Leute und Kultur

Datum u. Uhrzeit Aufsteigend sortieren
20.09.2016 - 30.09.2016
Veranstaltungsort
Telefon Fax Email Website
Region
Bundesweit
Veranstalter Zielgruppe
Sonstige
Thema
Ferien & Fernweh
Beschreibung Jugendaustauschfahrt

Nach einem eintägigen Zwischenstopp in Istanbul, wo wir uns nicht nur die Stadt anschauen, sondern auch türkische UmweltaktivistInnen treffen, geht es weiter in die kurdische Millionenstadt Diyarbakir in der Osttürkei, wo wir drei Tage in Gastfamilien und die restliche Zeit gemeinsam mit unseren kurdischen FreundInnen in einem Seminarhaus verbringen werden. Im Mittelpunkt der Jugendbegegnung steht das Thema „Diskriminierung“ und wie wir in der Jugendarbeit etwas dagegen tun können. Natürlich gibt es auch einen persönlichen Austausch zu diesem Thema. Insbesondere die kurdischen Jugendlichen haben hier schon viel erlebt, worüber sie berichten werden. Gemeinsam werden wir ein interkulturelles Fest für Kinder planen, das vor der Abreise in Diyarbakir stattfinden wird. Darüber hinaus geht es intensiv um die Geschichte, Kultur und Gegenwart des kurdischen Volkes. Ein Ausflug aufs Land ist geplant. Am Ende wollen wir weitere gemeinsame Projekte planen.

Teilnahmebeitrag: 250,00 €
Teilnahmealter: 18 – 26 Jahre

 Zurück
25.10.2016
  
Hannover

Jugendschutz für jugendliche Flüchtlinge Themen, Risiken und Ressourcen

Datum u. Uhrzeit Aufsteigend sortieren
25.10.2016 -
Veranstaltungsort
Akademie des Sports
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
30169 Hannover

Telefon 05 11/12 68-3 00 Fax 05 11/ 12 68 - 3333 Email hgrams{auf}lsb-niedersachsen{punkt}de Website www.lsb-niedersachsen.de
Region
Hannover (Kreis)
Veranstalter Zielgruppe
Jugendarbeit
Thema
Beratung & Hilfe
Beschreibung Minderjährige Flüchtlinge haben sehr spezielle Erfahrungen gemacht. Sie müssen die Belastungen der Flucht verarbeiten und sich in einer neuen Lebenswelt zurecht finden, einige von ihnen sogar ohne ihre Familie. Sind Jugendliche mit Fluchterfahrungen deshalb mehr als andere gefährdet, Opfer von Gewalt oder Täter zu werden?

Bringen die Mädchen und Jungen womöglich Rollenvorstellungen mit, mit denen sie hier nicht ohne weiteres klar kommen können und dadurch zusätzlich verunsichert werden? Steigt dadurch das Risiko für Übergriffe bei Jungen? Ist dies ein Hemmniss bei der Integration oder sind Jugendliche durch die Fluchterfahrungen eher dafür gestärkt, die Herausforderungen und Entwicklungsaufgaben ihrer Altersphase zu meistern?

Die Veranstaltung geht der Frage nach, welche Themen aus Jugendschutzsicht in der Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen besonders wichtig sind und welche Risiken und Ressourcen dabei von Bedeutung sind.

25. Oktober
Tagung
€ 60,00 (inkl. vegetarischer Verpflegung)
Akademie des Sports, Hannover

 Zurück
08.11.2016
  
Hannover

Von der Konfrontation zur Kooperation Training für den Umgang mit Gewalt und Konflikten

Datum u. Uhrzeit Aufsteigend sortieren
08.11.2016 -
Veranstaltungsort
Seminarzentrum Hannover
Hildesheimer Str. 265
30519  Hannover

Telefon 0511 - 844 14 18 Fax Email - Website
Region
Hannover (Kreis)
Veranstalter Zielgruppe
Jugendarbeit
Thema
Beratung & Hilfe
Beschreibung Gewalttätige Handlungen sind häufig Versuche, mit einer als bedrohlich empfundenen Situation umzugehen. Andere anzugreifen kann dazu dienen, Hilflosigkeit und Schwäche zu bekämpfen oder Überlegenheit und Stärke zu demonstrieren. Insofern ist Gewalt manchmal eine – wenn auch nur kurzfristige – Problemlösung. Für den Umgang mit Gewalt folgt daraus: Was ermutigt und motiviert Mädchen und Jungen, Gewaltstrategien aufzugeben? Im Seminar werden in Übungen und Rollenspielen Ansätze konfrontativer Konfliktbearbeitung ausprobiert, die eine kooperative Weiterarbeit an Konfliktlösungsstrategien ermöglichen sollen. Ziel ist die Erweiterung und Festigung eigener Fähigkeiten zu kreativer, konstruktiver, transparenter Konfliktbearbeitung – und die Reflexion einer Haltung, die hilft, Gewaltstrategien zu verstehen, ohne mit ihnen einverstanden zu sein.

8. und 30. November
Seminar, zweitägig
€ 120,00 (inkl. vegetarischer Verpflegung)
Seminarzentrum, Hannover

 Zurück
22.11.2016
  
Hannover

Essen vs. hungern Essstörungen beginnen im Kopf

Datum u. Uhrzeit Aufsteigend sortieren
22.11.2016 -
Veranstaltungsort
Seminarzentrum Hannover
Hildesheimer Str. 265
30519  Hannover

Telefon 0511 - 844 14 18 Fax Email - Website
Region
Hannover (Kreis)
Veranstalter Zielgruppe
Jugendarbeit
Thema
Beratung & Hilfe
Beschreibung Der medial um sich greifende Schönheits- und Schlankheitswahn erfasst erwachsene Frauen und Männer ebenso wie Jugendliche. Die Anzahl an Mädchen und Jungen mit ersten Anzeichen einer Essstörung wächst. Schon in der Grundschule ist jedes zweite Mädchen unzufrieden mit seiner Figur. Der Wunsch jung, schlank und schön zu sein, dem gängigen Schönheitsideal und anderen Anforderungen zu entsprechen, geht für weibliche Jugendliche und zunehmend auch Jungen häufig mit ständig zu kontrollierendem Essverhalten, Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper oder Diäten einher.

Diese Verhaltensweisen können der Einstieg in ein gestörtes Essverhalten oder gar eine Essstörung sein.

Das Seminar will informieren und in die Thematik einführen, Hinweise für Krisengespräche im pädagogischen Alltag geben und aufzeigen, welche Besonderheiten im Umgang mit Betroffenen zu beachten sind.

22. November
Seminar
€ 60,00 (inkl. vegetarischer Verpflegung)
Seminarzentrum Hannover

 Zurück
25.11.2016
  

Hähnchen, Ente, Gans und Co. - Der Wertschöpfungskette Geflügel auf der Spur

Datum u. Uhrzeit Aufsteigend sortieren
25.11.2016 - 27.11.2016
Veranstaltungsort
Telefon Fax Email Website
Region
Emsland
Veranstalter Zielgruppe
Jugendarbeit
Jugendliche
Jugendliche mit bes. Förderbedarf
Jungen/Männer
Kinder
Mädchen/Frauen
Sonstige
Thema
Freizeit & Leben
Beschreibung Nachdem wir 2013 dem Wertschöpfungsprozess von Fleisch und 2014 dem der Milch auf den Grund gegangen sind, ist es nun an der Zeit, dass wir uns mit dem Vogel beschäftigen.

Bei der Wertschöpfungskette Geflügel spielen folgende Stufen eine bedeutende Rolle: Aufzucht und Haltung von Elterntieren sowie Aufzucht und Haltung von Legehennen und Masthähnchen. Die Eier werden vermarktet bzw. verarbeitet. Die Hähnchen werden geschlachtet, zerlegt und verarbeitet.

Wir werden von den landwirtschaftlichen Betrieben über die Schlachtung bis hin zur Verarbeitung und der Vermarktung alle Stufen dieser Wertschöpfungskette genauer unter die Lupe nehmen. Neben der konventionellen Haltung informieren wir uns auch über alternative Möglichkeiten der Unterbringung, u.a. in Mobilställen. Ferner wird uns die Reise über die Niederländische Grenze führen. Hier werden wir uns zwei sehr innovative Entwicklungen in der Legehennenhaltung anschauen.

Bei so viel Huhn dürfen natürlich Gans, Ente, Wachtel, Pute und Strauß nicht fehlen. Die Haltung dieser unkonventionellen Arten und die erforderlichen Vermarktungsstrukturen werden interessante Programmpunkte sein. Na, Lust auf ein halbes Hähnchen?

 Zurück

Ergebnis(se) 1 bis 5 von 5

Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!