Wiki

Zufälliger Artikel

Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten

Rund 18.000 Asylanträge wurden allein in Niedersachsen im vergangenen Jahr gestellt (Quelle: Flüchtlingsrat Nds.). Hinter den Anträgen stehen Menschen, die aus Syrien, Irak und vielen weiteren Staaten flohen. Unter ihnen befinden sich auch viele Kinder und Jugendliche. 

Jugendverbände können durch die (interkulturelle) Öffnung ihrer Angebote geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, aktiv ihre Freizeit zu gestalten, um so am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Durch Begegnungen mit anderen Jugendlichen entstehen wertvolle Kontakte und Beziehungen, die zur nachhaltigen Partizipation am alltäglichen Leben beitragen. Dafür bedarf es auch einer Sensibiliserung aller Menschen vor Ort. 

Praktische Tipps rund um das Thema Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten gibt es insbesondere in zwei neuen Publikationen:

  1. DBJR - „Arbeitshilfe: Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten”: Die Arbeitshilfe des DBJRs nimmt Lebensrealitäten von jungen Geflüchteten sowie rechtliche Rahmenbedingungen in den Blick und gibt Antworten auf Fragen zur Arbeit mit jungen Geflüchteten. Es wird auch darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, Position für junge Geflüchtete zu beziehen. Besonders hervorzuheben sind die guten Hinweise zu jugendpolitischen Aspekten. Außerdem werden Praxisbeispiele aus der Jugendarbeit vorgestellt. Download: https://www.dbjr.de/nationale-jugendpolitik/junge-gefluechtete.html
  2. Kooperation der Bezirksjugendringe Oberbayern und Unterfranken - „Auf der Flucht. Arbeitshilfe zum ehrenamtlichen Engagement in der bayrischen Jugendarbeit für junge Menschen mit Fluchterfahrung”: Die Arbeitshilfe aus Bayern ist hingegen sehr praktisch orientiert und enthält Tipps zum ehrenamtlichen Engagement in der Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten. Eine wirklich gute Hilfestellung für die Umsetzung und Durchführung von Projekten mit und für junge Menschen mit Fluchterfahrung. Download: jugend-oberbayern.de/wp-content/uploads/2015/07/Arbeitshilfe-AUF-DER-FLUCHT_komprimiert.pdf


Geändert am 18.01.2008 14:59 von Jugendserver Niedersachsen

Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!