Magazin

Tag-Cloud

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01

"HotSpot Jugendpolitik"mit Johanne Modder, Philipp Raulfs und Wiard Siebels

Am vergangenen Donnerstag haben das Jugendrotkreuz Aurich und das Jugendrotkreuz Leer gemeinsam mit dem Landesjugendring Niedersachsen e.V. zu einem HotSpot Jugendpolitik mit der SPD eingeladen.


Zu Gast waren Johanne Modder, SPD-Fraktionsvorsitzende, und Philipp Raulfs, jüngster MdL der SPD. Als Überraschungsgast brachten die beiden Abgeordneten  den Auricher Landtagsabgeordneten und parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Wiard Siebels, mit.

In entspannter Grillatmosphäre wurde über „Jugendpolitik als Querschnittsaufgabe“, „Förderung von ehrenamtlichem Engagement“ und „Lebenswelten und Lebensentwürfe von Jugendlichen“ diskutiert. Es gab einen offenen und ehrlichen Austausch, bei dem sich alle drei Landespolitik-
er-innen sehr interessiert an den Bedürfnissen und Fragen der Jugendlichen zeigten. Außerdem wurde den Jugendverbänden Unterstützung bei ihrer Forderung nach einer besseren Förderung der ehrenamtlichen Arbeit und der Erhöhung der Fördermittel für die außerschulische Bildungsarbeit. 

Los ging es nach einem kleinen Warm-Up mit einem Quizduell, das aufgezeigt hat wie vielfältig das Themenspektrum Jugendpolitik ist. Ob in der Verkehrspolitik, der Migrationspolitik, der Sozialpolitik, der Umweltpolitik oder der Arbeitspolitik, überall werden Entscheidungen getroffen die das Leben von jungen Menschen stark beeinflussen. Bei der anschließenden Diskussion über soziale Gerechtigkeit betonte Johanne Modder die Forderung nach einer gebührenfreien Bildung in allen Bildungsinstitutionen, auch in den von den Jugendlichen angesprochenen schulischen Ausbildungsgängen.

Beim Thema Förderung des ehrenamtlichen Engagements junger Menschen erhielten die Politiker-innen einen Einblick in die zeitlichen Ressourcen von jungen Menschen und die Hürden, die sie bei der Ausübung ihrer Ehrenämter erleben. Auch Philipp Raulfs stellte den Jugendlichen einen typischen Ablauf seiner Woche vor, so dass diese einen Einblick in das Leben eines Landtagsabgeordneten bekamen. Die ganze Gruppe war sich einig, dass es mehr Zeit für ehrenamtliches Engagement geben muss. Johanne Modder stellte insbesondere die gesamtgesellschaftliche und demokratische Relevanz des Ehrenamtes heraus. "Wir haben ein Auge darauf, dass unser Versprechen, dass es deutlich mehr Förderung für Jugendverbände gibt, auch umgesetzt wird". Die Kampagne jugend-zukunft-schaffen.de des Landesjugendrings, die sich für eine höhere Förderung von Bildungsmaßnahmen durch das Land einsetzt, unterstützen nun auch mit ihrer Unterschrift Wiard Siebels und Philipp Raulfs.

Jungen Menschen die Chancen und den Mehrwert einer vielfältigen Gesellschaft deutlich zu machen, war den anwesenden jungen Menschen besonders wichtig beim Thema Lebenswelten und Lebensentwürfe. Alle Politiker-innen unterstützen dieses Anliegenund versuchen dies auch in ihrem alltäglichen Leben vorzuleben, ebenso wie die gesellschaftliche Vielfalt auch in den Jugendverbänden sichtbar ist.

Am Ende des HotSpots bedanken sich die beiden Moderator-inn-en Lena Schwerin (JRK Aurich) und Hauke Grischek (JRK Aurich) bei Johanne Modder, Wiard Siebels und Philipp Raulfs sowie allen Anwesenden für die gelungene und spannende Veranstaltung, die sicherlich allen lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Hintergrund

„HotSpot Jugendpolitik“ heißt die Veranstaltungsreihe des Landesjugendring Niedersachsen e.V. mit Spitzenpolitiker-inne-n von SPD, CDU, FDP und Bündnis90/Die Grünen im Rahmen der neXTvote-Kampagne „Mitmischen! natürlich.bunt.freiwillig.klar.“ rund um die Landtagswahl 2017; die weiteren Veranstaltungen folgen in den kommenden Wochen.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!