Magazin

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04

App-Entwickler_in, Gamedesigner oder…

Ein Fachtag zu (neuen) Berufen im Feld der Kunst und Kultur am 26.02.2020 in Wolfenbüttel


Welche neuen Optionen bietet das Berufsfeld Kunst und Kreativität und wie können künstlerische Ansätze die Orientierung in diesem fördern?

Der Fachtag am 26. Februar 2020 in Wolfenbüttel richtet sich an alle, die (berufliche) Suchprozesse begleiten: Lehrkräfte in schulischen oder außerschulischen Kontexten, Vermittler_innen im Kunst-, Kultur- und Sozialbereich, Fachkräfte am Übergang Schule – Beruf sowie Träger und Einrichtungen der (Jugend-)Bildung. Die Veranstaltung vermittelt kreative Tools und Methoden aus dem »Handbuch für Spurensucher*innen«, die bei der Entwicklung und Reflexion von Stärken unterstützen und gibt – am Beispiel der Stadt und Region Hannover – einen Überblick aktueller künstlerischer Ausbildungs-, Studien- und Berufsoptionen. Der Tag skizziert, wie die Stadtteilkultur der Landeshauptstadt Hannover ein Modell für ein Netzwerk rund um Kreativberufe aufbaut.

Das Feld der kreativen und künstlerischen Berufe – die teils unter dem Begriff der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammengefasst werden – hat sich in den letzten Jahren stark ausdifferenziert und ist in Bewegung. Kreative Berufe versprechen Selbstwirksamkeit, eine hohe Identifikation und eine große Zufriedenheit. Doch die Zugänge und Einsatzbereiche sind immer schwerer zu überblicken. Tradierte Berufe, wie zum Beispiel der der Schreiner_in, verändern sich im Laufe der Jahre und an Schnittstellen entstehen neue Ausbildungswege, Studiengänge und Berufe – etwa der der Dramaturgin für Digitale Medien. Im großen Feld der Berufsorientierung finden die kreativ-künstlerischen Tätigkeitsfelder jedoch oft nur wenig Beachtung. Der Fachtag schaut daher genauer hin: Welche Kompetenzen sind nötig, welche Stellen bieten Überblick und welche Perspektive haben kreative Berufe in einer zukünftigen Gesellschaft?

Mal ist es der Hinweis auf ein neues Berufsprofil, mal die Anregung zur Reflexion eigener Stärken und Interessen und wieder ein anderes Mal sind es die richtigen Fragen, die junge Menschen unterstützen, sich auf die Suche nach eigenen Antworten zu machen. Wieviel Sicherheit brauche ich, welche Gewichtung sollen Familie, Hobby und Arbeit in meinem Leben haben, und wann ist eine Tätigkeit für mich sinnvoll? Die Begleitung und Beratung beruflicher Suchprozesse fordert nicht nur die Suchenden, sondern auch die Begleitenden heraus. Kreative und künstlerische Methoden können an dieser Stelle unterstützend und unterhaltsam Entscheidungsprozesse 

Der Fachtag richtet sich an alle, die (berufliche) Suchprozesse begleiten. Er vermittelt kreative Tools, die bei der Entwicklung und Reflexion von Stärken unterstützen und gibt einen Überblick künstlerischer Ausbildungs-, Studien- und Berufsoptionen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem von der Landeshauptstadt Hannover und kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V. initiierten Netzwerk Orientierung Kreative Berufe und der LKJ Niedersachsen statt.

Termin: 26. Februar 2020 von 10:00 Uhr  bis 17:00 Uhr im Gästehaus der Bundesakademie in  Wolfenbüttel. Weitere Informationen und Online-Anmeldung auf der Website www.bundesakademie.de.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!