Magazin

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04

Jetzt anmelden! mediascout PREMIUM: Wie online oder offline muss Beziehungsarbeit in 2021 sein?

Kinder und Jugendliche nutzen WhatsApp, Instagram und Snapchat. Kommunikation per Email hingegen scheint wie aus einer anderen Welt zu stammen. Immer mehr haupt- und ehrenamtlich Aktive aus der Jugendarbeit berichten, dass Jugendliche auf der Ebene der sozialen Medien entsprechend schnell und unkompliziert erreicht werden können - wenn auch die professionelle Jugendarbeit hier präsent ist.


Auf der anderen Seite wird vor einer aktiven Nutzung bspw. von WhatsApp in der Kommunikation zwischen Sozialarbeit und Klienten gewarnt. Sorgen bereiten oft datenschutzrechtliche Belange. Wichtiger aber noch scheint zu sein, dass in vielen Fällen die Rollen der professionellen pädagogischen Arbeit in sozialen Medien verschwimmen.

Online-Fortbildung

Welche Auswirkung hat eine scheinbare ständige Verfügbarkeit bei WhatsApp auf den Alltag von Sozialarbeit und Klienten? Was muss berücksichtigt werden, um privates und dienstliches konsequent zu trennen? Was passiert, wenn nicht alle betreuten Jugendlichen ein funktionierendes Smartphone besitzen oder einzelne Dienste aus Sicht der Eltern nicht nutzen dürfen? Welche inhaltliche Verantwortung muss eine Fachkraft übernehmen, wenn es einer WhatsApp-Gruppe in ihrer digitalen „Anwesenheit“ bspw. zu extremistischen Äußerungen oder Konflikten bis hin zu Cybermobbing kommt? Welche Datenschutzaspekte sind zu berücksichtigen? Kurz gesagt: (Wie) kann das professionelle Sozialarbeit-Klienten-Verhältnis in sozialen Medien aufrecht gehalten werden? Anspruchsvoll erscheint auch die Öffentlichkeitsarbeit in der Konkurrenz zu Influencerinnen und Influencern auf TikTok und Instagram. Und auch hier drängt sich die Frage auf: Wie offline kann Jugendarbeit noch sein, um ernst genommen zu werden?

Der mediascout PREMIUM: „(Wie) kann das professionelle Verhältnis zwischen Sozialarbeit und Klienten in sozialen Medien aufrechterhalten werden?” am 14.04.2021 greift diese Fragen auf und diskutiert sie mit Moritz Becker von smiley e.V. digital.

Anmeldung

Die Anmeldung ist auf www.ljr.de/termine bis zum 09.04.2021 möglich. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Platzvergabe. Es stehen max. 20 Plätze zur Verfügung. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Zugehörigkeit zu einem anerkannten Träger der Jugendarbeit; es werden keine Kosten erstattet bzw. erhoben.

Hintergrund

Der mediascout BASIC ist ein Angebot der Kooperation zwischen Landesjugendring Niedersachsen e.V. und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM). Mehr zur Kooperation gibt es auf nextmedia.ljr.de

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!