Magazin

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung?

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Dann schau auf juleica-ausbildung.de

Auf neXTtools.de findest du in vier verschiedenen Kategorien Methoden, Spiele und Ideen für die Jugendarbeit:spielen, qualifizieren, machen und weltverbessern!

Du suchst Methoden und Anleitungen für die Gestaltung einer Fortbildung, Seminar oder Ausbildung? Dann schau auf neXTtools.de

Kalender

M D M D F S S
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02

Geht wählen!

Foto (v.l.n.r.): Birte Pritzel (Landesjugendring); Marco Lutz ( Landessportbund); Heike Robrahn (Deutscher Gewerkschaftsbund); Berbel Unruh (Landesverband Volkshochschulen); Claus-Dieter Dörlitz (Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege); Mathias Schmidt (Bildungsvereinigung Arbeiten und Lernen); Dr. Susanne Schmitt (Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft); Sandra Stein (Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen); Helge Engelke (Niedersächsische Krankenhausgesellschaft); Karl Finke (Behindertensportverband); Marco Brunotte (Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege); Christoph Meinecke (Unternehmerverbände Niedersachsen). Foto: AWO BV Hannover

Wahlaufruf zur Niedersächsischen Landtagswahl am 09. Oktober 2022


Die Mitgliedseinrichtungen der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen mit ihren über 6.000 Diensten, ihren über 230.000 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und ihren 500.000 Ehrenamtlichen sind auch ein Seismograf für gesellschaftliche Stimmungen.

So werden in den Familienzentren, den Treffpunkten für Senior*innen, den unterschiedlichen Beratungsstellen oder auch den Einrichtungen der Rehabilitation- um nur einige zu nennen - momentan nicht selten Stimmungen deutlich, wie: „Das hat doch gar keinen Wert, ich gehe nicht mehr zur Wahl!“ „Die da Oben machen doch sowieso nur was sie wollen – Warum soll ich wählen?!

Die aktuelle Lage durch Corona und die Energieverteuerung trägt auch dazu bei, Politikverdrossenheit zu befördern. Dabei ist klar, wenn weniger Menschen wählen gehen, stärkt das die nicht-demokratischen Kräfte in unserem Land.

Hier setzt die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen an, die durch einen Wahlaufruf mit der klaren Botschaft „Geht wählen!“ (PDF), gemeinsam mit den weiteren Unterzeichner*innen, ein deutliches Zeichen für Demokratie setzen möchte.

Marco Brunotte, Vorsitzender der LAG FW: „Wir wissen, dass sich viele Menschen Sorgen machen, was durch die Verteuerung der Energiekosten auf sie zukommen wird. Auch die Einrichtungen und Dienste der Freien Wohlfahrtspflege sorgen sich, wie die steigenden Kosten bezahlt werden sollen. Umso wichtiger ist eine hohe Wahlbeteiligung, damit die Krise nicht von radikalen Parteien ausgenutzt wird.

Dem Wahlaufruf der LAG FW haben sich folgende Organisationen als Mitzeichner*innen angeschlossen:

  • Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Niedersachsen
  • Arbeit und Leben Niedersachsen
  • Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V.
  • Deutscher Gewerkschaftsbund Region Niedersachsen Bremen Sachsen-Anhalt Flüchtlingsrat Niedersachsen e. V.
  • Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen Landesfrauenrat Niedersachsen e. V.
  • Landesjugendring Niedersachsen e. V.
  • Landesseniorenrat Niedersachsen e. V.
  • Landessportbund Niedersachsen e. V.
  • Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen e. V. Landeszentrale für politische Bildung
  • Niedersächsischer Bund für freie Erwachsenenbildung
  • Niedersächsische Krankenhausgesellschaft e. V.
  • Unternehmerverbände Niedersachsen e. V.
  • Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen

Mitunterzeichnen!

Interessierte Organisationen können sich als Mitzeichner*innen registrieren lassen, unter www.niedersachsenwaehlt.de. Dort ist auch die Signatur / das Logo „Geh wählen“ zum Herunterladen hinterlegt.

andere Magazinbeiträge

Kommentare

Keine Kommentare


Mach mit und mach Gutes daraus!

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Wir wollen einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützen das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung entsprechender Angebote, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der Verwendung der Creative-Commons-Lizenz. Wir wollen sichere Daten, daher geben wir keine persönlichen Informationen an Dritte weiter, wir verzichten auf Google Analytics und Beiträge über Socialmedia werden entsprechend als Jugendserver Niedersachsen News gekennzeichnet. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft!